Internationale Konferenz

Urban Development 2050

Planning resource-efficient cities

3. Mai 2011, 09:00-18:00, Wien, Urania,

Rund 200 Personen besuchten die vom ÖIR organisierte Konferenz mit dem Thema der langfristigen Stadtentwicklung.
Die Konferenz wurde in Englischer Sprache abgehalten. Der Besuch war kostenlos.
Konferenzmaterialien sind hier herunterladbar.

Ressourceneffiziente Städte
Vor dem Hintergrund der Klimaschutz-Agenda versteht sich das Projekt SUME als Umsetzung der Europa 2020-Strategie auf Ebene strategischer Stadtentwicklung.
Das Thema Ressourceneffizienz ermöglicht dabei eine neue Betrachtungsweise der Stadt in ihrem permanenten Wandel und ihren langfristigen Entwicklungsprozessen.
Bislang erschöpfte sich Ressourceneffizienz im städtischen Rahmen häufig in der Diskussion um den Ersatz alter Gebäude durch energieeffiziente Neue. Kann Ressourceneffizienz aber auch im Maßstab großer räumlicher Strukturen umgesetzt werden mit dem Ziel kompakterer Städte, die sich bspw. an die Verkehrssysteme der Zukunft anpassen? Ein solcher Ansatz ist eine ganz neue Herausforderung. Was bedeutet diese Herausforderung im Fall wachsender, stagnierender oder schrumpfender Städte, für Städte unterschiedlicher Dichte, Formen, Kulturen und klimatischer Verhältnisse? Antworten darauf sucht die Konferenz Urban Development 2050 und versucht Lösungen zu finden, wie die Praxis der Stadtplanung diesen unterschiedlichen Herausforderungen begegnen kann.

Die Konferenz
Kann langfristige Stadtplanung und -entwicklung dazu beitragen, dass unsere Städte ressourceneffizienter werden?
Athen, München, Newcastle upon Tyne, Porto, Stockholm und Wien präsentierten auf der Konferenz Urban Development 2050 ihre Sicht der Herausforderungen und ihre Lösungsansätze zum Thema Ressourceneffizienz.
Den Rahmen dieser Städte-Fallstudien bildet das vom ÖIR koordinierte EU-Forschungsprojekt SUME (Sustainable Urban Metabolism for Europe, FP7). Das Projektteam erarbeitete alternative Szenarien räumlicher Entwicklung. Die Szenarien basieren auf der prognostizierten Bevölkerungsentwicklung bis 2050 und zeigen den Handlungsspielraum von städtischen Agglomerationen im Bezug auf Flächen und Energieverbrauch auf. In parallelen Themenblocks werden mehrere Tools vorgestellt, einerseits ein „urban metabolism model“ und andererseits ein „resource impact assessment“ für großdimensionierte Stadtentwicklungsprojekte, sowie Politikvarianten für nachhaltige städtische Entwicklung diskutiert.

Die Konferenz wurde besucht von rund 200
VertreterInnen der Stadtentwicklungspolitik, der Stadtplanung und Verwaltung, ForscherInnen, ExpertInnen zum Thema Klimawandel, sowie Städtenetzwerken und NGOs - Laden Sie die Teilnehmerliste hier herunter

Schlagworte
Stadtentwicklung, Urban metabolism, Klimawandel, Europe 2020, Smart Cities, Stadtpolitik, Städtische gebaute Umwelt, Energieverbrauch

icon of the conference programme Download des Konferenzprogrammes

laden Sie den SUME Pressetext herunter laden Sie den SUME Pressetext in deutscher Sprache herunter

laden Sie die Teilnehmerliste herunter laden Sie die Teilnehmerliste herunter

SUME Konferenzankündigung laden Sie die Konferenzankündigung herunter

weiter zu den Konferenzmaterialien

Konferenzprogramm:

08:30-09:00 Registration

09:00-10:45 Session 1 – Plenary session

Opening

Welcome: Policy approach on resource efficient urban development

Maria Vassilakou
Vice Mayor Vienna, City Councillor for Planning,
Transport, Energy and Climate Protection

Key note 1:
Resource-efficient Europe:
Key role of urban development strategies

Birgit Georgi
European Environmental Agency EEA,
Natural Systems and Vulnerability

Key note 2:
Urban development and climate mitigation imperatives

Brendan Gleeson
Professor of Geography at the National University of Ireland, Deputy Director of the National Institute for Regional and Spatial Analysis

Discussion

Urban development scenarios 2050: Spatial development strategies for higher resource efficiency

Christof Schremmer
Österreichisches Institut für Raumplanung (ÖIR) – Austrian Institute for Regional Studies and Spatial Planning (SUME project coordinator)

Discussion

10:45-11:15 Coffee break

11:15-13:15 Session 2 – Plenary session

City presentations on urban development perspectives – innovative strategies for sustainable planning

Stockholm

Michael Erman
Regional planner at Office of Regional Planning, Stockholm

Newcastle upon Tyne

Nicola Woodward
Head of Planning and Housing Strategy, Newcastle City Council

Porto

Eduardo Oliveira Fernandes
President of the Energy Agency of Porto – AdE Porto

Athens

Eleni Hliopoulou
General Director of the Organization for Planning and Environmental Protection of Athens

Vienna

Thomas Madreiter
Head of City Planning Vienna

Discussion

13:15-14:30 Lunch break

14:30-16:30 Session 3 – Parallel sessions

Resource flows in urban systems:
Modelling the future

Building the New City – project by project

Resource efficient cities: Policy and Institutional Framework

Session chair Helga Weisz

Potsdam Inst. of Climate Change Research - PIK

Perspectives on spatially explicit urban metabolism modelling

Session chair Paulo Pinho

Professor at CITTA, Faculty of Engineering, University of Porto

Resource use impact of urban development projects in given urban contexts (MIA - methodology and case studies)

Session chair Simin Davoudi

Professor of Environmental Policy and Planning, Newcastle University

Actors, drivers and policies - How to introduce long-term resource efficiency in planning/development practice

Contributions:

Felix Creutzig

Departments for the Economics of Climate Change and Sustainable Engineering at the Technical University Berlin

Rob Folkert

Netherlands Environmental Assessment Agency

Title: Energy Model for the Built Environment - The Netherlands

Contributions:

Maria Rosario Partidario

International specialist on EIA and SEA, Technical University Lisbon

Patrick Galera-Lindblom

Nordregio - Nordic Centre for Spatial Development

Contributions:

Zef Hemel

Deputy Director of City Planning Amsterdam

Title: A Planning of Stories, Dialogue and Angels: how reality meets imagination.

 

Christina Leifman

Head of Section/Strategic Planning

City Planning Administration of Stockholm

Discussion - Conclusion

Discussion - Conclusion

Discussion - Conclusion

16:30-17:00 Coffee break

17:00-18:00 Session 4 – Plenary session

Implementing resource efficient strategies

Key note 3 - Practitioners view:

Integrative planning concept Munich

Klaus Illigmann

Head of Department of Strategic Urban Development of the City of Munich

Key note 4 - Environmental policy view:

Urban Systems, Energy and Climate: Findings from the Global Energy Assessment

Arnulf Grübler

IIASA and Yale, Convening Lead Author of the Urbanization chapter of the Global Energy Assessment

Introduction to Joint Programming Initiative Urban Europe

Wolfgang Polt

Director Joanneum Research

Closing statements

SUME team, City of Vienna

18:00 End of conference – Invitation to Drinks, snacks and networking

 

Mit freundlicher Unterstützung der